smart | Webentwicklung
Alles rund um HTML5, PHP, WordPress & Co.

Was bedeutet eigentlich Content-Marketing?

18. Juni 2013
Gastartikel
Einführung in Content-Marketing

Content-Marketing ist eine Kommunikationsstrategie des Online-Marketings. Im Gegensatz zu den gängigsten Online-Werbeformaten, wie Anzeigenwerbung, liegt hier die Bedeutung auf die Veröffentlichung und Verbreitung von redaktionellen Inhalten.

Content ist ein anderes Wort für Inhalt und umfasst den Text, Tabellen/Datenblätter, Fotos/Grafiken, Videos sowie interaktive Anwendungen (z.B. Spiele) einer Website, einem E-Mail-Newsletter oder einem Social-Media-Post.

Content-Marketing kurz erklärt

Content-Marketing verbindet mehrere Online-Marketing-Disziplinen. In der Vermarktung des Contents werden Aktivitäten für die Suchmaschinenoptimierung sowie Social-Media-Maßnahmen durchgeführt. Durch Content-Marketing werden die Website und die Aktivitäten in den sozialen Netzwerken näher zusammengebracht, da Facebook und Twitter als Eingangskanal für die Website fungieren. Über die sozialen Netzwerke können Diskussionen angeregt werden. Wichtig dabei ist auch, dass der Content teilbar ist, also über Like-Buttons oder Share-Buttons. Gute thematische Inhalte, die auch dem Besucher einen Mehrwert bieten, steigern die Verweildauer der Besucher sowie die Anbieterkompetenz, die vom Besucher wahrgenommen wird. Außerdem sind bei guten Inhalten die Besucher eher bereit, die Inhalte ihren Freunden zu teilen und somit weiter zu verbreiten. Und genau das ist das Ziel des Content-Marketings.

Zusammensetzung von Content-Marketing

Durch Content-Marketing kann somit die Sichtbarkeit des Webauftritts bei Google gesteigert werden, da durch die Verbreitung ein natürliches, organisches Linkwachstum generiert wird, welches für eine umfangreiche Suchmaschinenoptimierung von sehr großer Bedeutung ist. Warum jeden einzelnen Link aufwändig erkämpfen, wenn die Besucher selbst die Arbeit übernehmen?

Ganz so einfach ist das natürlich nicht. Um einen bestimmten Beitrag bekannt zu machen, muss man trotzdem selbst „seeden“ (sähen) d.h. in auserwählten Blogs oder Foren Hinweise darauf veröffentlichen, um die Reichweite des Beitrags zu erhöhen.

Fazit

Content-Marketing ersetzt nicht das klassische Linkbuilding, ist genauso mit Arbeit verbunden, aber kann große Erfolge nach sich ziehen. Natürlich hängt dabei eine Menge von dem Inhalt selbst ab.

Über den Autor:
Ich bin Dominik und studiere Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt BWL an der Uni Oldenburg. Neben dem Studium beschäftige ich mich intensiv mit dem Online-Marketing sowie der Suchmaschinenoptimierung im Rahmen des Testberichte-Netzwerks reviewzone.de.

Kommentare  
1 Kommentar vorhanden
1 Elisabeth Penselin schrieb am 29. Juli 2013 um 10:21 Uhr

Schöner, kurzer Einstiegs-Artikel zum Thema Content-Marketing. Vielleicht sind auch unsere 8 Tipps dazu interessant: http://www.kundengewinnung-im-internet.com/blogartikel-schreiben/

Viele Grüße

Elisabeth Penselin

0 Trackbacks/Pingbacks vorhanden
Du bist herzlich eingeladen auch ein Kommentar zu hinterlassen!
Kommentar schreiben

Vielen Dank für dein Kommentar!